InstitutNews
Disputation Martin Lück

Disputation Martin Lück

Martin Lück wird seine Doktorarbeit am 9.1.20 um 14:00 Uhr verteidigen.

Der Vortrag finde in der Appelstrasse 9A (Hochhaus), 15. Etage, in Raum 1506 statt.

Der Titel seiner Arbeit lautet „Team Logic: Axioms, Expressiveness, Complexity“ und die Zusammenfassung ist nachstehend zu lesen:

Team-Semantik ist eine Erweiterung klassischer Logik, bei der Aussagen nicht über einzelne Zustände eines Systems getroffen werden, sondern über Mengen solcher Zustände, genannt Teams. Diese Art von Semantik besitzt unter anderem Anwendungen in der mathematischen Logik, in der Verifikation dynamischer Systeme sowie in der Datenbanktheorie. In dieser Arbeit liegt der Fokus auf der aussagenlogischen, der modallogischen und der prädikatenlogischen Variante der Team-Logik. Es werden die klassischen Fragestellungen formaler Logik untersucht: Ausdruckskraft (können hinreichend interessante Eigenschaften von Modellen formalisiert werden?), Axiomatisierbarkeit (lassen sich alle wahren Aussagen in einem Kalkül ableiten?) und Komplexität (können Probleme wie Erfüllbarkeit und Modellprüfung algorithmisch gelöst werden?). Schlussendlich werden existierende Team-Logiken klassifiziert und es werden Ansätze aufgezeigt, wie Team-Semantik für beliebige weitere Logiken definiert werden kann.