Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Theoretical Computer Science
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Theoretical Computer Science
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Informationen zum Learning Agreement

Das Learning Agreement ist Teil eines jeden Auslandsaufenthalts. Hier wird dokumentiert, welche Kurse Sie im Ausland besuchen sowie wie diese dann an der LUH anerkannt werden.

Zuständig für das Learning Agreement ist Arne Meier (und sonst niemand).

Erstellung des Learning Agreements

Es gibt zwei Arten von Learning Agreements (Leitfaden):

Bevor Sie sich mit Arne Meier treffen, stellen Sie eine Tabelle von Abbildungen auf. Hierbei bilden Sie Veranstaltungen, die Sie an der Gastuni besuchen wollen auf Veranstaltungen an der LUH ab. Der Modulkatalog listet mögliche Veranstaltungen an der LUH. Idealerweise bietet die Angebotsstruktur eine sehr gute Übersicht hierfür (Angebotsstr. MA Inf, BA Inf, BA TI, MA TI). Gehen Sie hierbei nach den Durchführungsbestimmungen für die Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen vor.

Tragen Sie in die vorgegebene Übersicht die Details Ihrer Abbildungen ein sowie beachten folgendes.

  • Plausiblerweise sollte bei uns eine realistische LP Zahl herauskommen. Also etwas im Bereich von 20-30 LP.
  • Beachten Sie, dass wenn Sie eine Veranstaltung nun gar nicht auf irgendetwas abbilden können, Sie abhängig von Ihrem Studiengang Dummy-Veranstaltungen (Fachmodul Ausland u.ä.) verwenden können (variable mit jeweils 5-10 LP). 
  • Es versteht sich von selbst, dass Sie durch die Dummies nicht Veranstaltungen „doppelt“ besuchen können. Also bspw. Data Mining hier besuchen und dort nochmal aber als Dummy sich anrechnen lassen. Das funktioniert nicht.
  • Wichtig: Der in den Durchführungsbestimmungen für die Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen angesprochene Attest eines Dozenten kann über eine formlose E-Mail ausgesprochen werden. Wenn Sie eine solche Zusage eingeholt haben, erwähnen Sie in Ihrer Aufstellung bitte dies und geben auch den Namen des Dozenten an.

Es wird außerdem eine von Ihnen unterschriebene Erklärung benötigt, in der Sie versichern, keine Kurse zur Anrechnung angeben, die Sie schon im Studium gehört oder für die Sie schon Prüfungsversuche unternommen haben.

Weitere Schritte

  • Nachdem Sie von Ihrem Auslandsaufenthalt wieder zurück in Hannover sind, machen Sie einen Termin mit Arne Meier aus.
  • Hier besprechen wir die möglichen Änderungen an Ihrem Learning Agreement (Kurse die nicht statt gefunden haben bzw. neu gewählte Kurse). 
  • Bringen Sie zu diesem Treffen eine geänderte Zuordnungstabelle mit, wenn dies nötig ist.
  • Senden Sie Ihren Erfahrungsbericht per E-Mail an Arne Meier.
  • Nachdem das Learning Agreement von Arne Meier wieder unterschrieben worden ist, müssen wir noch das Formblatt vom Prüfungsamt ausfüllen (Notenumrechnung, oder LUH-Tabelle) und Sie müssen anschließend einen formlosen Antrag auf Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen stellen.
  • Mit diesem Antrag, dem Formular und dem Learning Agreement gehen Sie zum Prüfungsamt.
    Achtung: Sie müssen diesen Antrag vor Beginn des nächsten Prüfungsanmeldezeitraums stellen!